Hansestadt Stade

Frischer Wind im Norden

Unendlichkeit und Leere - Ausstellung im Rathaus Stade von Alain L.L. Marie

Do, 05.12.2019 - Fr, 03.01.2020
Blocktermin Standort anzeigen

Alain L.L. Marie © Alain L.L. Marie Die letzte Ausstellung in diesem Jahr in der Reihe „Lokale Künstlerinnen und Künstler“ im Foyer des Neuen Rathauses wird am 5. Dezember 2019 eröffnet – der Fotograf Alain L.L. Marie zeigt seine Werke.

In Frankreich geboren, nimmt Alain Marie im Alter von 23 Jahren als Diplomand in Marseille das erste Mal Kontakt zur Kunst auf.

Er stellt fest: Kunst und Forschung sind auf der intellektuellen Ebene deckungsgleich, da es in beiden Genres immer um Kreativität und Problemlösung geht.

Jetzt, im Ruhestand, mit dem Ziel, diese Zeit für die eigene Weiterentwicklung zu nutzen, beschäftigt sich Alain Marie mit der Kunst bzw. so wie er selbst sagt: „…mit seiner bis dato brachliegenden künstlerischen Seite“.

Mit einer Publikation von Anselm Prester, dem Inselmaler von Langeoog, und ein paar Pastellkreiden in der Hand probiert Herr Marie die im Buch Schritt-für-Schritt beschriebenen Anleitungen und Beispiele aus; mit erstaunlichen Ergebnissen. Einige Monate später absolviert Herr Marie sogar einen Malkurs bei eben diesem Maler - es folgen viele weitere Kurse, auch mit anderen Lehrmeistern, später wird dann auch mit Acryl gemalt.

Mittlerweile nimmt die Fotografie einen großen Platz im vielschichtigen Künstlerleben ein. Als Autodidakt in dieser künstlerischen Ausdrucksform geht Alain Marie eigene Wege. Seine Lebensphilosophie kommt ihm zugute, ebenso wie seine Kenntnis über die Wirkung von Kunst. Mit seinen menschenleeren Fotografien stellt er keine Geschichten dar, sondern lässt sie eher wechselseitig wirken. Es entsteht eine Konfrontation, gespiegelt mit sich selbst als der Betrachter.

Seine Bilder zeigen die Kälte der Nacht, die Unendlichkeit der Meere – oftmals eine Hässlichkeit oder einfach nur die Leere. Vielleicht entsteht dadurch beim Betrachter ein Gefühl des Alleinseins oder einer Bedeutungslosigkeit.

„Wer es schafft, sich dieser Konfrontation zu stellen, gewinnt an Freiheit, Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl und ist bereit für das Leben, das, wie es Karl Popper definiert hat, nichts anderes ist als Problemlösung.“ (Auszug eines Textes von Herrn Marie)

Alle Fotografien haben das Format 60×80 cm und werden auf Alu-Dibond-Platten mit Oberflächenbearbeitung präsentiert.

Auf die mit Spannung erwartete Auseinandersetzung mit Alain Maries Fotos freut sich besonders die Stellvertretende Bürgermeisterin Monika Ziebarth, die am 05.12.19 um 19 Uhr die Ausstellung eröffnet. Zu sehen sind die Werke bis zum 3. Januar 2020 zu den üblichen Rathausöffnungszeiten.

Rubrik
Ausstellungen, auch gewerblich

Veranstaltungsort
Rathaus Stade
Veranstalter
Hansestadt Stade
zurück