Hansestadt Stade

Frischer Wind im Norden

Personalausweis

Ansprechpartner/in
EinwohnermeldeamtStandort anzeigen
Einwohnermeldeamt
21682 Stade
Telefon: 04141 401-444
Telefax: 04141 401-192
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­stadt-sta­de.­in­fo/Ter­min­ver­ein­ba­rung

Montag 08.30 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag 08.30 Uhr – 12.00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 8:30 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag 8:30 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag 08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie vorab online oder telefonisch einen Termin!


Allgemeine Informationen


Die Ausstellung eines Personalausweises muss  persönlich beantragt werden.

Der Personalausweis gilt je nach Alter des Antragstellers/der Antragstellerin zwischen 6 und 10 Jahren. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer von Personalausweisen ist nicht möglich.

Bei Bedarf ist es möglich einen Personalausweis für Kinder unter 16 Jahren auszustellen. Die persönliche Vorsprache ist ab dem 10. Lebensjahr bzw. bei der freiwilligen Abgabe des Fingerabdrucks ab dem 6. Lebensjahr notwendig.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es müssen nachfolgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild

(Ein Passbildautomat steht Ihnen im Wartebereich zur Verfügung. Die Gebühr für 4 Passfotos beträgt 6 €. Der Automat nimmt Münzen und 5 € Scheine an)

  • der aktuelle Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass oder das vorläufig ausgestellte Dokument.
  • falls kein Dokument vorhanden ist die Geburtsurkunde

Nach einer Namensänderung (z. B. Hochzeit) ist ein neuer Personalausweis zu beantragen. Zusätzlich zu den o. g. Unterlagen ist die Urkunde mit der neuen Namensführung vorzulegen.

Personen unter 16 Jahren müssen zusätzlich die Unterschriften beider erziehungsberechtigter Eltern, es sei denn die Eltern sind dauernd getrennt lebend, vorlegen.

Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr:37,00 EUR
    Antragsteller ab 24 Jahren
  • Gebühr:30,00 EUR
    Aufschlag bei Ausstellung durch konsularische oder diplomatische Vertretung im Ausland
  • Gebühr:22,80 EUR
    Antragsteller unter 24 Jahre und bei erstmaliger Ausstellung für Kinder und Jugendliche
  • Gebühr:kostenfrei
    Änderung der PIN bei der zuständigen Stelle
  • Gebühr:kostenfrei
    Nachträgliches Aktivieren oder Entsperren der Online-Ausweisfunktion nach Wiederauffinden des Personalausweises
  • Gebühr:13,00 EUR
    Aufschlag bei Ausstellung außerhalb der Dienstzeit/bei nicht zuständiger Stelle
  • Gebühr:kostenfrei
    Sperren der Online-Ausweisfunktion
  • Gebühr:kostenfrei
    Setzen der persönlichen, sechsstelligen PIN bei der Ausgabe oder nach Vollendung des 16.Lebensjahres
  • Gebühr:kostenfrei
    Aktivieren der Online-Ausweisfunktion für Personen, die ihren Ausweis vor Vollendung des 16. Lebensjahres erhalten haben
  • Gebühr:37,00 EUR Antragsteller ab 24 Jahren
  • Gebühr:22,80 EUR Antragsteller unter 24 Jahre und bei erstmaliger Ausstellung für Kinder und Jugendlichen

Ab dem 01.01.2021 fallen für Einschalten der eID-Funktion, Neusetzen PIN und Entsperrung keine Gebühren mehr an.

Zahlungsarten
  • EC-Karte
  • Barzahlung
Welche Fristen muss ich beachten?
  • Gültigkeit: 6 Jahre Antragsteller unter 24 Jahre
  • Gültigkeit: 10 Jahre Antragsteller ab einschließlich 24 Jahre
  • Bearbeitungsdauer: ca. 4- 5 Wochen
Was sollte ich noch wissen?

Sollte die reguläre Bearbeitungsdauer nicht ausreichen, ist es möglich einen vorläufigen Personalausweis auszustellen. Es sind die gleichen Unterlagen wie bei Beantragung eines endgültigen Ausweises vorzulegen.

Die Gebühr beträgt 10,00 Euro.

Bemerkungen

Der Personalausweis/vorläufige Personalausweis berechtigt nicht zur Einreise in jedes Land. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt welches Dokument notwendig ist z.B. in Ihrem Reisebüro oder bei dem auswärtigen Amt.

zurück

Infobereich

Corona im Landkreis Stade

Niedersachsen gegen Corona © https://www.niedersachsen.de/startseite/

Aktuelle Corona - Informationen des Landkreises Stade erhalten Sie hier


WebCam Stade

bevor nichts mehr geht © Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung© Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung